Klicks insgesamt

Besucher aktuell

Home Aufbau Forum
Biersauna.de
Haar Haut Körper und Geist

Mieten?                    

Anleitung Saunatag Aromaöle

Kontakt /

Impressum

Hier geht’s zur Desktop-Ansicht

Sauna wirkt sich positiv aus bei:

-> zu niedrigem Blutdruck

-> leichterer Form von Bluthochdruck

-> Schmerzen durch Verspannungen

-> vorhandenem Muskelkater

-> Stimmungsschwankungen (psychiche Beschwerden)

-> Rheuma und Arthrosen ohne akuten Entzündungen

-> Asthma

-> Blasenentzündungen

-> Schlafstörungen

-> Hauterkrankungen z. B. Akne, Neurodermitis und Psoriasis


Achtung ist geboten bei:

-> schwer einstellbarem Blutdruck

-> starke Kopfschmerzen (Migräne)

-> starken Durchblutungsstörungen

-> Nierenschäden


Absolut unpassend ist eine Sauna bei:

-> Fieber

-> Herzbeschwerden

-> Epilepsie

-> nicht ausgeheilter Tuberkulose

-> Entzündungen

-> Blutarmut

-> Hitzeallergie


Eine Sauna stärkt bei regelmässigem Gebrauch die Abwerkräfte und macht Sie somit weniger anfällig für eine Erkältung. Bei einer akuten Erkältung ist die Sauna tabu!


Wenn Sie sich vor und nach der Sauna wiegen, werden Sie feststellen, dass Sie bis zu 1,5 Kilogramm leichter geworden sind. Die Abnahme ist nicht von langer Bedeutung, durch das Auffüllen des Trinkhaushaltes, werden Sie schnell wieder auf das gleiche Gewicht kommen wie vor dem Saunagang. Für eine Diät ist eine Sauna ungeeignet, da Sie nur Flüssigkeit verlieren, aber keine Substanz.


Die Herzfrequenz steigt zwar in der Sauna um die Hälfte an, jedoch muss das Herz insgesamt weniger Leistung bringen. Es wird in der Sauna sogar entlastet!



SAUNA, GUT FÜR KÖRPER UND GEIST: