Klicks insgesamt

Besucher aktuell

Home Aufbau Forum
Biersauna.de
Haar Haut Körper und Geist

Mieten?                    

Anleitung Saunatag Aromaöle

Kontakt /

Impressum

Hier geht’s zur Desktop-Ansicht

FASSSAUNA MIT HOLZOFEN IN BETRIEB:


Eine Fasssauna mit Holzofen benötigt je nach Außentemperatur zwischen einer halben bis zu einer Stunde bis eine Temperatur von ca. 90 C° erreicht wird. Im Winter ist natürlich die Aufwärmezeit länger als im Sommer.

Zum Anfeuern des Holzofens sind kleine Kanthölzer perfekt.


Tipp: Nehmen Sie zum Anzünden am besten Kohleanzünder.

Sobald sich das Feuer entfacht hat, können größere Hölzer eingelegt werden. Holzbriketts sind auch bestens geeignet. Sollte das Feuer am Anfang nicht genügend Sauerstoff haben, so öffnen Sie ein wenig den Aschebehälter.












Fasssauna mit Holzofen in Betrieb

Während des Saunaganges müssen natürlich gelegentlich Hölzer bzw. Briketts nachgelegt werden. Für einen Saunatag mit 2-3 Saunagängen reicht in der Regel ein 10 Liter Eimer mit Holz vollkommen aus. Sobald die Sauna einmal eine hohe Temperatur erreicht hat, ist nur noch geringes Nachheizen nötig.











Holzofen Harvia M3 in Betrieb Holzofen Harvia M3 in Betrieb

Am Ende eines Saunatages sollte es selbstverständlich sein, dass man die Sauna erst unbeaufsichtigt lässt, wenn das Feuer so gut wie erloschen ist.













Tipp: Bei Benutzung der Fasssauna ist es auf jeden Fall empfehlenswert einen Kübel mit purem Wasser neben der Sauna zu platzieren. Im Ernstfall kann damit schnell mit dem Löschen des Feuers begonnen werden. Normalerweise sollte nichts passieren, da an den hitzeempfindlichen Stellen neben dem Ofen wärmehemmende Platten installiert sind.

Doch man weiß ja nie!













Fasssauna in Betrieb Innenbereich